Berufsinformationsbörse 2019 in der Hauptschule in Schmallenberg hervorragend besucht

 

Schon traditionell hat die Christine-Koch-Hauptschule zur Berufsinformationsbörse in die Aula des Schmallenberger Schulzentrums eingeladen. In diesem Jahr kamen 24 Betriebe aus dem Stadtgebiet Schmallenberg, darunter viele Handwerksbetriebe.

Für die Hauptschule in Schmallenberg, die sehr viel Wert auf eine möglichst direkte Vermittlung der Entlassschüler in eine Ausbildungsstelle legt, ist der persönliche Kontakt zu den heimischen Betrieben sehr wichtig. Über diesen Weg können nämlich häufig Praktikums- und Lehrstellen vermittelt werden.

Das Schulleiterteam Lisa Richter und Ansgar Nückel, sowie die Berufskoordinatoren Pia Grobbel und Stefan Wiese freuten sich, neben der großen Zahl an Betrieben, auch ca. 110 Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 8 und 9 sowie zahlreiche Eltern in der Aula begrüßen zu können. Auch die Beraterin der Agentur für Arbeit, Frau Krämer, gehörte zu den Gästen.

Herr Christoph Baumeister von der Firma maschinen + technik Sauerland, Herr Christoph Vollmers-Dünnebacke von VD und Alina Döbbener, Auszubildende der Firma FEBA - Automation, stellten zunächst ihre Erfahrungen mit Ausbildung aus den verschiedenen Blickwinkeln vor. Alle drei machten den anwesenden Schülern und Schülerinnen und auch den Eltern Mut und betonten die positive Unterstützung durch die Hauptschule.

In zwei Durchgängen konnten die Schüler und Schülerinnen, die sich bereits im Unterricht auf die Betriebe und die Berufsfelder vorbereitet hatten, konkrete Fragen stellen oder auch Informationen entgegennehmen.

Besonders interessant waren vor allem auch die Runden, an denen Azubis teilnahmen. Hier gelang es schnell, ins Gespräch zu kommen. Ein kleiner Einblick in den Beruf des Bäckers, der Ablauf der Ausbildung im Elektrohandwerk, eine Kostprobe aus der Hotelküche oder die Herausforderungen, die der Beruf im Bereich der Altenpflege mit sich bringt – das Angebot war vielfältig und informativ. Viele Schüler und Schülerinnen nutzten an diesem Abend auch die Gelegenheit, sich einen Praktikumsplatz zu sichern.

In einer Abschlussrunde im Lehrerzimmer fand sich Zeit zu einer kurzen Auswertung des Abends. Hier zeigte sich deutlich, dass alle Betriebe auf der Suche nach Auszubildenden sind und dass es für interessierte und motivierte Jugendliche hervorragende Möglichkeiten auf dem Ausbildungsmarkt gibt.

Die Schulleitung bedankte sich an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Firmen für die Bereitschaft zur Teilnahme.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie und der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzrichtlinie Ok