Weihnachtskonzert und Adventsmarkt der Christine-Koch-Schule

 

Seit nunmehr neun Jahren füllen die drei Orchesterklassen ihre Konzerträume und in bewährter Manier wurden auch beim diesjährigen Weihnachtskonzert die Musikstücke der Schüler und Schülerinnen durch Konzertstücke von Lehrern, dem Sologesang einer Schülerin und dem Auftritt von Jorinde Jelen und unterschiedlichen Chorgruppen ergänzt. „Ein Programm, so schillernd und vielfältig wie unsere Schülerschaft selbst“, erklärt ein Lehrer schmunzelnd.

Die mal zarten, mal vollen Klänge der unterschiedlichen Blasinstrumente erfüllten die Schmallenberger Kirche mit weihnachtlicher Atmosphäre. Greifbar waren aber auch die Spannung und Aufregung aller musizierenden Schüler und Schülerinnen, die an diesem Abend vor großem Publikum ihr Können zum Besten geben konnten. Aufregung auch sicher bei Musiklehrer Fynn Schlagregen, der in diesem Jahr zum ersten Mal die Gesamtorganisation des Konzertes in den Händen hielt.

„Es ist so schön, wenn alle zusammen Musik machen und man dann den Applaus hört“, äußern sich einige der jungen Akteure strahlend nach 70 Minuten Konzentration und vielen anstrengenden Proben.

Auch der Adventsmarkt, der bereits am Freitag vor dem ersten Advent in der Schule stattfand, faszinierte viele Besucher durch hochwertige und originelle Werkstücke. In der Küche, im Werkraum und in der Textilwerkstatt waren in wochenlanger Vorbereitung zahlreiche Artikel erarbeitet worden. Sie wurden an diesem Nachmittag in der adventlich geschmückten Schule mit viel Erfolg verkauft. Das Adventscafe, das durch die Kuchenspenden zahlreicher Eltern bestens bestückt war, fand regen Anklang und war ein gern besuchter Treffpunkt für viele Gäste.


 

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie und der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzrichtlinie Ok