Ein besonderer Abschluss mit einem besonderen Jahrgang

 

Abschluss im Jahr 2020 – 42 Schülerinnen und Schüler werden an der Hauptschule in Schmallenberg entlassen. Der Jahrgang startete 2014 aufgrund eines großen Wasserschadens unter besonderen Regelungen.

Und jetzt der Abschluss – und wieder gibt es besondere Bedingungen. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es Lernen auf Distanz, Home-Schooling, Unterricht als einziger Jahrgang in der gesamten Schule, ein Lernbüro und eine ganz besondere Abschlussfeier.

 

Lange sah es so aus, als wenn nur eine individuelle Übergabe der Abschlusszeugnisse möglich sein könnte. Aber eine Woche vor dem Termin der Entlassung die erlösende Nachricht – die Eltern und Erziehungsberechtigte dürfen mit zur Abschlussfeier. Nun konnte tatsächlich der fertige Plan, der vorbereitet in der Schublade lag, in die Tat umgesetzt werden.

Die Aula wurde zu einem Launchbereich. Die Schülerinnen und Schüler saßen klassenweise mit ihren Eltern in einer gemütlichen Dreiergruppe an kleinen Tischen. Es gab feierliche Reden – allerdings kurz und prägnant – und feierliche Kleider. Selbst Herr Alfons Brüggemann ließ es sich als stellvertretender Bürgermeister nicht nehmen, in allen drei Gruppen die besten Glückwünsche der Stadt und der Verwaltung zu überbringen. Die 42 Schülerinnen und Schüler nahmen stolz ihre Abschlusszeugnisse entgegen und die Schule freut sich über 69 Prozent an abgeschlossenen Ausbildungsverträgen und weitere gelungene Übergänge.

 


 

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie und der Verwendung von Cookies einverstanden.