Hauswirtschafter/in – ein Beruf für Allrounder

 

Hauswirtschafterin ist ein aussterbender Beruf, gleichzeitig steigt der Bedarf an Fachkräften. Das sind zwei Fakten, die nicht miteinander harmonieren. Daher schnupperten rund 18 interessierte Schüler und Schülerinnen am Donnerstag, den 13.02.2020 in den Beruf der Hauswirtschafterin hinein. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Richter stellte die selbstständige Hauswirtschaftsmeisterin Frau Denise Henke in einem Vortrag und mit informativen Filmausschnitten die komplexen Aufgaben einer Hauswirtschafterin vor.

 

Kochen, verschiedene Ernährungsformen, Haushaltsmaschinen, Wirtschafts-, Wäsche- und Pflanzenkunde sind hier nur einige Bereiche, die in der Ausbildung behandelt werden. Auch die potentiellen Arbeitgeber sind vielfältig und reichen von Krankenhäusern, Kantinen, Altenheimen, Kreuzfahrtschiffen bis hin zu Privathaushalten. Den Schülerinnen bot sich die Möglichkeit ihre Fragen rund um den Beruf aus direkter Hand beantwortet zu bekommen.

 

Im Anschluss daran ging es in die Küche, in der verschiedene Stationen aus dem Arbeitsalltag auf die Schüler warteten. Fleißig wurde Butter geschüttelt, mit Backpulver experimentiert oder Wäschesymbole zugeordnet. Begleitet wurde die Veranstaltung von der Hauswirtschaftslehrerin Frau Meier. Es bleibt zu hoffen, dass das Image und die Attraktivität dieses Ausbildungsberufes durch diese Aktion gestärkt worden ist. Wir danken insbesondere Frau Henke für ihren ehrenamtlichen Einsatz und freuen uns über eine Wiederholung im nächsten Schuljahr.


 

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie und der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzrichtlinie Ok